Laboratorien

Kooperation statt Konkurrenz

 

Mit diesem Ansatz ist eine Vielzahl von Untersuchungspaketen entstanden, bei denen wir uns mit Fachkollegen aus anderen Laboren austauschen. So kann jedes Labor das eigene Portfolio abrunden, ohne die hohen Investitions- und Entwicklungskosten für neue Analyseverfahren tragen zu müssen. 

 

Ihr Ansprechpartner
Stephan Fahrmayr
Standortleiter Fürth
 
E-Mail schreiben
Tel.: 0911 971 91 – 0
 
Ihr Ansprechpartner
Stephan Fahrmayr

Standortleiter Fürth
E-Mail schreiben | Tel.: 0911 971 91 – 0

Unsere Stärken liegen auf neuen Parametern, die wir in Zusammenarbeit mit Hochschulen entwickeln und umsetzen.

 

Als Beispiele seien hier genannt

 

Pestizide

Hier arbeiten wir mit mehreren GC-MS, LC-MS/MS und GC-MS/MS-Systemen alle gängigen Pestizide in Umweltmatrizes ab.

Neben dem prominenteren Beispiel in Bayern, dem “PSM-Konzept“, werden auch weitere PBSM und Metabolite untersucht.

 

Arzneimittelwirkstoffe

Ein Feld, das im Umweltbereich immer mehr an Bedeutung gewinnt. Wir bieten ein Analysenspektrum, das weit über die gängigen Schmerzmittel hinausgeht.

 

Polyfluorierte Alkylverbindungen (PFAS)

Auch bei den zunächst als perfluorierte Tenside (PFT) bekannten Verbindungen, bieten wir ein Spektrum an poly- und perfluorierte Chemikalien (PFC), das deutlich größer ist, als der häufig genannte Umfang des PFC-Leitfaden des LfU von 2017.

Hier bieten wir ein Spektrum mit mehr als 40 Parametern, welches auch die aktuell bekannten relevanteren Vorläuferverbindungen einschließt.

 

 

 

 

    

 

Sonderparameter

Neben weiteren relevanten Einzelverbindungen, wie z. B. Triclosan, diversen Korrosionsschutzmittel oder Süßstoffe finden Sie hier entsprechende Parameter bzw. Umfänge, welche kontinuierlichen Zuwachs an neuen Analyten erfahren.

 

Raumluftmessungen

Nur wenige Umweltlabore decken dieses Feld mit ihrem Leistungsspektrum ab. Vor allem die Untersuchung von Hausstaub und die Messung von VOC sind hier unsere Stärken.